Der in Pforzheim (Baden-Württemberg) geborene Erwin Kintop wuchs in Rastatt (Baden-Württemberg) auf. Er ist ein deutscher Pop-, Rhythm and Blues-, Soul-Sänger und Songwriter.

Erwin Kintop wurde als drittes Kind einer musikalischen und sportlichen Familie geboren. Seine Eltern arbeiteten als Opernsänger und haben sehr früh die musikalische Begabung ihres Sohnes erkannt und gefördert. Neben dem Gesang erlernte Erwin Kintop in kürzester Zeit verschiedenste Instrumente wie Gitarre, Klavier und Schlagzeug. Ab dem Jahre 2011 trat Erwin Kintop erfolgreich mit einer Schulband als Sänger und Gitarrist auf. Er baute seine Bühnenerfahrung auf Hochzeiten, Stadtfesten und in Discotheken auf.

Mit seinen beiden Brüdern verbindet ihn seine sportliche Begeisterung für Turnen, Boxen und Fitnesstraining. Während seiner Schulzeit war Erwin Kintop vier Jahre sehr engagiert als Turntrainer tätig. Die Realschule und auch eine bodenständige Ausbildung  in seiner Heimatstadt beendete er erfolgreich.

Seine Leidenschaft ist die Musik. Mit seiner gefühlvollen Stimme läßt sich Erwin Kintop als Sänger den Musikstilrichtungen Pop, Rhythm and Blues (RnB) und Soul zuordnen. Er schreibt die Texte für seine Songs selbst und komponiert auch die Musik dazu.

2013 nahm Erwin Kintop an der TV-Show Deutschland sucht den Superstar, Staffel 10, teil. Er schaffte es mit seiner gefühlvollen Stimme bis ins Finale und erreichte einen erfolgreichen 5. Platz.

Um sich stetig auch gesanglich weiter zu entwickeln, nahm Erwin Kintop von Beginn des Sommers 2013 Gesangsunterricht bei der in Los Angeles lebenden amerikanischen Gesangs- und Performancelehrerin Lis Lewis, die u. a. Rihanna, Britnay Spears und Courtney Love coacht.

Im Oktober 2013 veröffentlichte er seine erste Single "You're my number one", die er in zwei Versionen produzierte. Diese wurden mit zwei Videos in Szene gesetzt. Auf Youtube wurde "You're my number one" über 1 Million Mal aufgerufen. In den Bravo-Charts erreichte der Song schnell den 1. Platz und hielt ihn über Wochen.

Zwischen 2013 und 2014 hatte Erwin Kintop einige größere Auftritte in Europa, die ihn u. a. nach Frankreich und Österreich führten. Ende 2013 plante Erwin Kintop sein eigenes großes Konzert für 2014 in der Alten Seilerei in Mannheim. Vor, während und nach dem zweistündigen Konzert überzeugte er mit seinem durchdachten Musikkonzept, seiner Bühnenpräsenz und seiner Stimme.

2015 folgten weitere Auftritte, u. a. auch beim Bildrenntag in Gelsenkirchen, und er produzierte einen neuen Song "Tell me why". Ein elektronischer und gefühlvoller Rhythm and Blues-Song.

 

Im März 2016 trat er in der Porsche Arena Stuttgart anlässlich des 33. EnBW-DTB Pokals der weltbesten Atlethen auf. Mit seiner gefühlvollen Stimme füllte er das Station, berührte die Menschen, und schaffte somit eine gebührende Atmosphäre um die weltbesten Turner der Welt in der Arena zum Finale zu empfangen und nach Glasgow zu verabschieden.

 

Am 6. Mai 2016 veröffentlichte er seine Single "Tell me why". Es folgte die Veröffentlichung der Aufnahme des Videos für Bubble Gum TV mit der RnB-Version von "Tell me why". Gemeinsam mit Ricky King, Pete Tex und vielen anderen internationalen Künstlern stand er am 8. Mai 2016 anläßlich eines Benefizkonzerts für "Junge Flüchtlinge Rastatt e. V." auf der Bühne.

 

Mit dem Song "You deserve better" (James Arthur) nahm er 2019 an der TV-Show "The Voice of Germany"(Musikshow in der einzig die Stimme für die Jury zu hören ist) teil. In den Blind Audition's wurden für ihn 4 Buzzer - innerhalb von 40 Sekunden -  gedrückt (Mark Forster, Sido, Alice Merton und Rea Garvey). Erwin wählte sich Rea Garvey als Team-Coach aus und ging mit ihm in die 2. Phase der Show, die Battle-Round.  Mit dem Song "Never really over" (Katy Perry) stieg Erwin in den Ring und gewann das Battle. In der 3. Phase, Sing Offs, wählte Rea Garvey sein Talent Erwin aus und zog mit ihm und seinem Song "You are the reason" (Calum Scott) ins Halbfinale. "Mercy" (Shawn Mendes) sang Erwin im Halbfinale und wurde von den Zuschauern vor dem TV ins Finale gewählt.

 

Gemeinsam mit Rea Garvey produzierte Erwin Kintop seinen Song "How Bout You" incl. Musikvideo. Dieser Song schaffte es direkt nach Veröffentlichung in die Offiziellen Deutschen Singelcharts unter die ersten Zehn.

 

Im Finale präsentierten er und Rea Garvey, mit sichtlich viel Spaß und guter Laune, "How Bout You". Die ersten Takte des Songs waren erklungen und schon riss es das Publikum im Studio von ihren Sitzen und machte tanzend mit. Auch Conchita Wurst, ESC-Gewinner/in 2014, riss es vom Stuhl und befand: "Der ist gut".

 

Erwin bewies bei diesem Auftritt wieder einmal seine Entertainer-Qualitäten. Er verließ mit Rea Garvey die Bühne und forderte Alice Merton zum Tanzen auf, die auch gerne mitmachte.

 

"Er ist ein Arbeitstier"; "Ich liebe seine Stimme"; "Er ist der stärkste Sänger, den ich je in meinem Team hatte"; "Deine 100 % sind sehr gut. Sänger wie dich brauchen wir in der Welt"; "Erwin hat ein unglaubliches Talent", sagt Rea Garvey über Erwin Kintop.

Sido gibt über Erwin das Prädikat ab: "Wir sind vom selben Schlag", "als Gesamtpaket Krass - die Stimme, unglaublich krass, und auch als Typ - krass".
Alice Merton feiert Erwin: "Ich bin ein riesiger Fan", "deine Stimme ist unglaublich - Mega".

Mark Forster wollte Erwin sogar mit Luke Mockridge bestechen, um ihn in sein Team zu holen. Für Mark war er von Anfang an jemand der die Musikshow gewinnen kann.

 

In einem Duett mit Finalpartner Dermot Kennedy präsentierte Erwin den Song "Outnumbered". Begeistert sagt Dermont Kennedy über Erwin Kintop:
"Er hat eine kraftvolle Stimme".

 

Am Ende der Musikshow stand fest Erwin Kintop ist:

Die beste männliche Stimme "The Voice of Germany 2019"!

 

Ab dem 06. Dezember 2019 ist Erwin Kintop bei der "The Voice of Germany Tour 2019" dabei. Er wird in 19 Städten mit seinen Finalpartnern zu sehen sein.
 

.